Nov 19, 2015 Allgemein 0 Kommentare

Dresdner Mietspiegel 2015 veröffentlicht

Der nunmehr neunte Dresdner Mietspiegel ist seitens der Landeshauptstadt Dresden veröffentlicht wurden und gilt als anerkannter Richtwert für  nicht preisgebundene Wohnungen.

Damit bietet er Wohnungseigentümern, Vermietern, Kaufinteressenten und Mietern eine Übersicht über ortsübliche Vergleichsmieten und trägt so wesentlich zur Rechtssicherheit und Transparenz am Dresdner Wohnungsmarkt bei.

Grundlage waren bei der Erhebung die letzten vier Jahre, bzw. eine Übersicht dessen, was an ortüblicher Miete in diesem Zeitraum gezahlt wurde. oder geändert worden sind.

Der Mietspiegel wurde nach anerkannten wissenschaftlichen Grundätzen erstellt und danach von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter

  • Mieterverein Dresden und Umgebung e. V.,
  • Haus & Grund Dresden e. V.,
  • Sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden e. G. als Vertreterin des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. und
  • GAGFAH GROUP

anerkannt.

Mit beratender Unterstützung durch das Amtsgericht Dresden erarbeitete die Studie das Unternehmen Chempirica, Markt- und Meinungsforschung aus Chemnitz in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Statistikstelle der Landeshauptstadt Dresden.

Grundlage der Datenerhebung war die Befragung von 2.500 Haushalten zu deren Wohnungsausstattung und Miethöhe. Darüber hinaus wurden von großen Wohnungsunternehmen zusätzlich Daten von über 1.400 Wohnungen übermittelt, wobei streng auf Datenschutz geachtet wurde.

 

Mietentwicklung

Wie in der Erhebung ersichtlich ist, stieg m Zeitraum von zwei Jahren die Netto-Kaltmiete je Quadratmeter Wohnfläche im Durchschnitt von 5,43 Euro auf 5,70 Euro, was einer Steigerung von 5 Prozent entspricht.

Download Dresdner Mietspiegel